Was kostet eine Spanisch-Übersetzung?

Honorare für Übersetzungen ins Spanische werden in der Regel pro Wort in der Ausgangssprache berechnet. Für andere Leistungen wie Transkreation und Website-Lokalisierung gelten üblicherweise Stundensätze. In allen Fällen ist die Kostenberechnung abhängig von Faktoren wie:

  • Merkmale des Quelltextes: Länge, Ausgangssprache, Textsorte, aber auch Grafiken und Bilder
  • Dateiformat
  • Verfügbarkeit von Referenzmaterialien, Styleguides usw.
  • Dichte an Fachbegriffen
  • Dringlichkeit
  • Angeforderte Dienstleistung(en): eine Standard-Übersetzung (eher wortgetreu) oder eine lockere, kreative Adaptation (Transkreation), das Einbinden von SEO-Keywords, eine zusätzliche externe Überprüfung nach dem 4-Augen-Prinzip …

Für einen unverbindlichen Kostenvoranschlag* nutzen Sie das Formular auf der Kontaktseite oder schicken Sie mir eine E-Mail an info@gut3.eu mit möglichst genauen Informationen zu Ihrem Projekt.

*Für Kurzaufträge wird eine Mindestpauschale berechnet.

Zahlungsbedingungen

Zahlung auf Rechnung per Banküberweisung, maximal 30 Tage nach Rechnungseingang. Schecks werden nicht akzeptiert.

Von Neukunden, die größere Übersetzungen in Auftrag geben möchten, kann eine Vorauszahlung erbeten werden (30 % des voraussichtlichen Gesamtbetrages).

Alle Änderungen am Originaltext durch den Auftraggeber nach Beginn der Übersetzungsarbeit werden zusätzlich berechnet.

Rabatte können bei vollständiger Zahlung vor Lieferung des gesamten Auftrages und für längere Projekte gewährt werden. Diese werden für jeden Kunden und jedes Projekt im Einzelfall ausgehandelt.

Egal in welcher Situation – es gibt kaum etwas kritischeres als eine Lieferfrist. In dem extrem unwahrscheinlichen Fall einer verspäteten Lieferung durch mein Verschulden erhalten Sie nach Wunsch einen Preisnachlass oder ein längeres Zahlungsziel.

» Leitfaden für die Vergabe von Übersetzungsaufträgen (BDÜ, externer Link)